Besucher-No:

Aktualisiert

08/09/17 

index_english

Also von den zahlreichen Traum-Inseln in der Karibik ist diese mit Abstand die Schönste, dieser subjektive Eindruck wird durch die vielen Bewertungen anderer Karibik-Experten allerdings dann objektiv. Die grüne Perle mit den beeindruckenden Pitons - DEM Wahrzeichen schlechthin ist absolut ein Hammer und mal abgesehen vom etwas gehobenen Preisniveau wohl wirklich noch ein  Muss, gerade wenn mann von den AI-Inseln genug hat und auf individuellen Service steht. Von einfachen Lodges bis hin zu den enorm überteuerten Luxusresorts hat man die Qual der Wahl. Rodney Bay hat mit der Vielzahl an Anlagen im Norden noch die größte Bandbreite und Auswahl - hier hat man auch die Möglichkeit ein wenig Party zu genießen (weltbekannte Street-Festivals), was sonst auf der Insel eher unüblich ist, es sei denn man schliesst sich den Einheimischen Partys an.
PS: Anreise entweder über saisonale Charterverbindungen ab Frankfurt mit Condor oder via Martinique mit der LÉxpress des Isles Ferry oder mit LIAT oder Corsair ab Fort de France. Da sehr viele US-Touristen anreisen gibt´s auch zahlreiche Verbindungen via den US-Hubs. Aufpassen es gibt 2 Flughäfen (SLU = Castries George FL im Norden und UVF = Vieux Fort / Hewanorra im Süden) auf der Insel, besonders wichtig wenn man einen Mietwagen vorher bucht und das macht auf dieser tollen Insel absolut Sinn, da hier der Weg sprichwörtlich das Ziel ist - geniales cruisen durch die zahlreichen Bergstrassen mit Blick aufs türkisfarbene  Wasser. Tja oder halt mit seiner eigene Segelyacht von Guadelope, Barbados, Martinique oder wo auch immer her ....

Dieser Bericht zielt aber mehr auf die südwestliche Ecke von St. Lucia in und um Soufriere. Dieser Ort stellt sich u.a. auch als Hotspot selber gerne dar, aber mal wirklich, der kleine Fischort hat zur Zeit wenig Abwechslungsreiches, was sich aber durch den Bau einer neuen Hotelanlage bald ändern kann. Zur Zeit ist man dort im Hummingbird Resort (mittelpreisig, Zimmer mehr Standardniveau aber mit sehr gutem Restaurant) noch fast als Touri alleine.
Hauptsächlich Einheimische tummelnd sich sonst in den Strassen oder am Strand von Soufriere sofern nicht gerade ein Riesen Kreuzfahrtdampfer (und das kommt öfters vor) in Castries angelegt hat und Tausende von Kleinbussen sightseeingtechnisch über die Insel jagt.

Erwähnenswert und wirklich ein Tip ist aber hier am Soufrriere Beach direkt die kleine (s.u. bei den Fotos)  Action Adventure Tauchbasis mit Chester, der individuelle, fast familiäre Tauchgänge zu ca. 50 % der Preise der Hoteltauchbasen anbietet. Lage direkt am Beach des Hummingbird Resorts. Also wenn Mietwagen vorhanden solltet ihr dort tauchen gehen. Keine feste Zeiten und Shedules, alles läuft nach Absprache und Handschlag. Weiterer Vorteil: Nahezu alle Hotspots von St. Lucia liegen hier direkt vor der Tür, Supermanreef, Piton-Dives etc. alles max. 5-10 Minuten entfernt. Selbst in der “Low-Season” war die Sicht fantastisch und die Strömung human. Also ab auf die kleine Nußschale vom Chester und für karibisch “kleines” Geld hier mal abtauchen. Details: aadivers.org/

Weitere und auch noch bessere Unterkünfte liegen an den Hügeln von Soufriere, absoluter Toptip und weltbekannt durch königlichen Besuch aus UK ist das Fond Doux Plantation mitten im Regenwald. Eine uralte Plantage, die noch im Betrieb ist, bietet in wenigen völlig unterschiedlich eingerichteten Cottages wirklich ein unvergessliches Erlebnis. Der Lärm durch den Urwaldsound ist nachts ggf. ein wenig störend aber authentisch, ansonsten freundlicher Service, toller Plungepool auf 2 Etagen mit Blick über die Wipfel in den Urwald hinein. Führungen in den zur Anlage gehörenden Wald und Plantage werden täglich kostenlos angeboten - unbedingt machen:
Also diese Anlage ist Preis/Leistungsmäßig absolut top, in der Nachbarschaft liegt am gleichnamigen Sugar Beach das Sugar Beach Resort, ein sündhaft teure Anlage, allerdings auch mit teilweise wahnsinnig genialen Zimmern und Cottages - hier wird´s aber auch schnell mal 4-stellig pro Nacht (obwohl das SPA einzigartig ist und daher fast den Preis wert). Vorteil des Hotels (und deshalb erklärt es ein wenig die Roomrates) ist klar die Lage genau zwischen den beiden Pitons - hier ist DIE Pole Position !!!  der gesamten Insel und absolut das Fotomotiv schlechthin. Aber nicht abschrecken lassen.... Man kann auch als Nichthotelgast an den Beach und wenn man keine der kostenpflichtigen Liegen nimmt sogar kostenlos am Strand liegen - Nur einfach vorher an der Hotelschranke anmelden.
PS: Getränke und Co sind rechts an der kleinen Strandbude billiger als an der Hotel Beach-Bar ;-)

Im Ladera Resort auf der Bergkuppe oberhalb des Sugar-Beach hat man DEN Blick schlechthin auf die Pitons - besonders beim abendlichen Sundowner im Dasheene Restaurant der Hit (unbedingt vorher reservieren - gilt für´s Restaurant wie auch nur für´n Cocktail) Die Preise für die Zimmer (nach einer Seite total offen) entsprechend hoch, aber auch nicht Hotelgäste können sich mal, ein zugegeben kostspieliges Dinner gönnen - der Blick und der Flair entschädigen für alles.

Ansonsten gibt´s -leider nur mittags- als Restauranttip noch das “Martha´s”, wo man für richtig günstiges Geld perfekt bewirtet wird. Kleine Karte aber toller Geschmack - liegt auf dem steilen Weg runter von der Küstenstrasse runter zum Sugar Beach - ca auf halben Weg.
Sonstige Aktivitäten außer tauchen: segeln, entspannen am Beach oder Luxusyachten zwischen den Piton´s bewundern - Zip-Lining durch den Dschungel - gibt´s an jeder Ecke. Oder testet den noch “halb” aktiven Drive In Vulkan - ein nasenbetäubendes aber interessantes Erlebnis mit der Möglichkeit eines angeblich verjüngendes Moorbad zu nehmen.          

                             However - viel Spass on Lucia und wenn´s mal regnet: Es heisst dann nur: Liquid sunshine :-)

Soufriere Arrival view

CIMG0934

CIMG0937

CIMG0938

CIMG0939

CIMG0940

Pool from Fond Doux

CIMG0942

CIMG0944

Bamboo Cottage in the jungle

CIMG0948

CIMG0949

CIMG0951

CIMG0953

CIMG0954

CIMG0955

CIMG0956

Soufriere Church

CIMG0958

CIMG0959

Sugar Beach Resort, Restaurant

CIMG0967

CIMG0969

CIMG0970

Fond Doux

CIMG0974

Fond Doux Vorzeigecottage

CIMG0976

CIMG0977

CIMG0978

CIMG0979

CIMG0980

CIMG0981

CIMG0986

CIMG0987

am Sugar Beach

CIMG0991

CIMG0992

Piton beer am Piton

CIMG0995

CIMG1001

eins der 9 Cottages

CIMG1003

CIMG1007

CIMG1008

CIMG1010

CIMG1012

Drive in vulcano

CIMG1021

CIMG1024

Anset chastenet diver

CIMG1030

CIMG1034

CIMG1035

Sundowner vom

Martha´s Geheimtip

Chester

Action Adventure Diver

CIMG1048

CIMG1049

CIMG1050

CIMG1063

CIMG1068

CIMG1070

CIMG1074

CIMG1077

[Traumtauchziele] [Thailand] [Malediven] [Seychellen] [Ägypten] [Südsee] [Indonesien] [Malaysia] [Karibik] [Dominikanische Republik] [Curacao] [St. Lucia] [Martinique] [Belize] [VAE/Oman] [USA] [Singapur] [Vietnam] [Philippinen] [Tauchbasen] [Hotels] [Anreisetips] [Kontakt] [Ueber uns] [Englisch Version] [NaiYang_Guesthouse]