Besucher-No:

Aktualisiert

14/11/17 

index_english

Koh Mook oder auch Ko Muk

Dieses kleine Juwel liegt sehr südlich von Thailand, fast grenznah zu  Malaysia und demnach auch per Fähre von Langkawi erreichbar. Am vorteilhaftesten ist aber die Anreise via Trang mit Nokair, Airasia oder sonst Krabi oder HatYai mit den gerade genannten plus ThaiAirways oder Bangkok Airways und dann  weiter mit Minibus und Longtail zur Insel. Wer aber eh schon z.B. in Phuket, PhiPhi oder auf Lanta etc. verweilt kann auch die Speedferry (Tigerline) nehmen, die  in der Highseason Koh Mok (Ko Muk), Koh Lipe, Koh Hai, Koh Kradan unc Co. täglich ansteuert.  Diese bieten auch Kombitickets an die den Pickup vom Hotel oder Airport aus den umliegenden Gebiten inkludieren. Gleiches bietet auch Nokair sogar incl. Flug, Bus und Tigerline-Fähre.  Lediglich den letzten Hüpfer auf dem Meer vor den Insel muss bei den kleinen Inseln aufgrund fehlenden Piers mit  dem Longtail mit sagenhaften 50 Baht zusätzlich bezahlt werden. Ausnahmen bestätigen die Regel, so kann´s vorkommen das man auf Lanta auf Speedboote umgepackt wird mit dem Vorteil das diese dann die kl. Inseln sofort anfahren können.

Zum Übernachten gibt´s zahlreiche Alternativen von Low Cost Backpacker-Hütten (Sawasdee Resort ist dort schon die bessere Wahl) bis hin zu High End, was definitiv hier das Sivalai  Resort am Ende des wohl schönsten Strandabschnittes bietet. Hier sind  tolle Bungalows und die Lage aber dann auch der Grund für einen sehr stolzen  Euro den man zu zahlen hat. Empfehlenswert und im mittleren Bereich ist  das Pawapi Resort was in der Nähe vom Sivalai liegt und somit von dem  schönen Strandabschnitt partizipiert. Einzelstehende auf Pfählen errichtete  Bungalows direkt am Strand liegend mit fantastischen Meerblick. Mittlerweile  werden auch A/C Bungalows mit höherem Standard gebaut, was aufgrund der  Meeresbriese aber nicht wirklich zwingend notwenig ist. Achtung:  aufgrund der begrenzten Englischkenntnisse hier vorab drauf einstellen das man z.B. beim CheckIn oder Bestellen mit Händen und Füssen agieren sollte, wobei das Personal super freundlich aber äusserst zurückhaltend ist.

Richtig gut und chillig wird´s abends aber auf der entgegengesetzten Seite, wo am Charlie Beach und der Chill Out Bar das namesgleiche Erlebnis angeboten wird. Motorbike-Taxis können euch notfalls dort hin bringen, kostet um die 50 Baht pro Person. Die Lage ist direkt neben dem bekannten Charlie Resort am gleichnamigen  Strandabschnitt.
Und hier sind wir dann auch schon beim tauchen, ebenfalls die Chill Out Diver (Bar und Tauchshop gehören zusammen) bieten besten Service um euch zu den nahegelegenen Top Spots von  Südthailamd zu bringen, wirklich viele Hotspots liegen hier in der  Umgebung. Lokale Dives in der Nähe, u.a. mit Höhlentauchatmosphäre (mit  auftauchen in Selbiger) bei Ko Waen oder auch Tagestrips zu Koh Rock werden angeboten, einfach am süssen kleinen Shop an der Bar nachfragen und  buchen. Preise sind zudem wirklich human. Mit eigenem Equipment spart  man rund nochmal nen 10er..

Was sonst noch ausser chillen und tauchen. Klar die sehr berühmte  Emerald Höhle ist a Must und wird vo vielen lokalen Shops angeboten.  Fängt bei ca. 800 Baht an und wird oft auch in Kombinationen mit anderen umliegenden Zielen und Inseln (wie z.B Kradan) angeboten. Ne schöne und urtypische Bar findet Ihr im Inselmitteren names TingTong Bar mit Feuerspielen in der Nacht - echt urig und nen Bier wert.

Alse denn, hoffen wir das dieses wirklich noch verschlafene Inselchen seinen Charme so behält.
 

Fotogalerie: bitte auf ein beliebiges Foto klicken, danach könnt ihr Euch durchzappen !

Tigerline Ferry Oberdeck

Lanta Zwischenstop

Charlie Beach

Charlie Resort Garten

Motorbike Taxi

Ausblick aus Pawapi Bungi

Am Beachzipfel vom Sivalai

Beach Sivalai

Beach am Pawapi

ChillOutBar

Chilloutbar

Chilloutbar

Swasdee Restaurant BBQ

Charlie Beach

Chilloutbar

Chilloutbar

Chilloutbar

Briefing vorm tauchen mit Chilloutdivers

CharlieBeach

Tauchboot der chilloutdivers

Charlie Beach

Ko Waen

Ko Waen

Ko Waen

Charlie Beach

Westseite Koh Muk

Rückfahrt nach Muk

West Koh Muk

Emerald Cave

Spitze vom Sivalai

Pawapi Resort

Beachrestaurant Pawapi

Pawapi Bungalows

Pawapi Beach

Pawapi Beach

ohne Worte

Tagesbett Pawapi ;-)

Pawapi Resort

Ausflug

Check In Counter von der Nokair

Sundowner am Charlie Beach

Fireworker an der TingTong bar

ChillOutBar

[Traumtauchziele] [Thailand] [Phuket/NaiYang] [Phuket/Naithon] [Koh Racha] [Koh Lanta] [Koh Hai] [Ko Yao] [Krabi] [Kho Phi Phi] [Koh Samui] [Khao Lak & Similans] [Bangkok] [Koh Payam] [Koh Phangnan] [Had Yao] [Koh Tao] [Koh Lone] [Koh Mook] [Kambodscha] [Koh Kradan] [Malediven] [Seychellen] [Ägypten] [Südsee] [Indonesien] [Malaysia] [Karibik] [VAE/Oman] [USA] [Singapur] [Vietnam] [Philippinen] [Tauchbasen] [Hotels] [Anreisetips] [Kontakt] [Ueber uns] [Englisch Version] [NaiYang_Guesthouse]