Besucher-No:

Aktualisiert

08/09/17 

index_english

English version

... Schade, diese Insel(n) sind ein sehr guter Geheimtip für Thailand.
Garantieren kann man momentan noch thailändische Ursprünglichkeit und herzliche Gastfreundlichkeit.

Die Insel Lanta ist von mehreren traumhaften Stränden gesäumt, allerdings spielt sich das Leben (wenn man das überhaupt so bezeichnen kann) nur am Hauptstrand "Klong Dhao" ab.
An diesem Beach säumen sich gute Bungalowanlagen von sehr einfach bis höchstens Mittelklasse, dafür erlebt man aber noch ein Thailand wie es doch stark früher an Ko Samui und seinen Chaweng Beach erinnert.
Selbst in der Hochsaison (Winter) bekommt man immer noch gut und günstig Zimmer und man hat nie das Gefühl in der Hochsaison vor Ort zu sein, zu beschaulich spielt sich hier alles ab.
Die Tauchbasen sind fast alle direkt am besagten Hafen (siehe Bildergalerie) vertreten und fahren dort mit wirklich sehr guten Tauchbooten zu 2-Tank-Ausfahrten raus. Für Strandtaucher hat Lanta nicht viel zu bieten, deshalb muß man dann die besagten Tauchfahrten zu den Top-Spots der Welt wie z.B. den allseits bekannten Hin Bida, Ko Dok Mai etc. unternehmen, wo einem dann aber mit die besten Tauchspots von ganz Thailand präsentiert werden. O.g. Tauchdestinationen tauchen demnach in jedem Top-Spot-Reisefüher auf.

Das Preisniveau ist etwas höher als auf Phuket, da hier keine eigene Industrie herrscht und alles vom Festland bzw. Phuket angekarrt wird, aber mal ehrlich, 50 (1,20 Euro) Baht mehr oder weniger machen den Braten dann auch nicht fett !

Unsere Tauchbasis hier war die deutschsprachige Tauchschule Ko Lanta Diving Center, mit der wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben, vom Service, Fr


Tauchen mit dem Ko lanta diving center:

Zu der Tauchbasis ist zu sagen, das Sie nicht direkt am idyllischen Hauptstrand liegt, wo wahrscheinlich Eure kleine und verträumte Bungalowanlage liegt, dafür werdet Ihr dann von den netten einheimischen Captain Pa mit seinen urigen Motorroller mit Beiwagen abgeholt (am 1. Tag natürlich incl. Eurem Equipment).
Dieser Transfer ist ein Abenteuer für sich und Ihr könnt Euch schon auf das außergewöhnliche Lächeln von Captain Pa freuen, der damit seine letzen 3 Zähne zum Besten bringt. Einfach ein Gaudi...
In Ort Saladan ist wie gesagt die Tauchbasis *ko lanta diving center* dann dirket am Hafen (sofern man auch den so nennen kann - siehe Bilder!) vertreten und fährt von da aus direkt mit professionellen Tauchbooten raus (keine Longtails), die fast schon Livabord-Character haben, incl Küche für die Mahlzeiten zwischendurch an Bord !
Die Basis an sich passt sich den einfachen Gegebenheiten der Insel an, hat aber alles was man von einer gut geführten Tauchbasis verlangen kann.
Weitere Infos unter: www.kolantadivingcenter.com

Weitere Infos auch vom Leiter der Basis- Christian Mietz- unter christianmietz@t-online.de, der Eure Anfragen nett & schnell beantwortet.

Ja, die Tauchplätze und Tauchgänge an sich sind einfach First Class, in Glasfischsuppe tauchen oder lieber Mantas oder Leopardenhaie - selbst Walhaie sind hier mehr als sonst vertreten in Thailand. Dive-Spots wie Hin Bida, Shark Point, Hin Mueng, Hin Daeng, King Cruiser, Ko Bida oder Fantasy Rock lassen jedes Taucherherz höher schlagen - wir übertreiben nicht - die Anfahrten dauern zwar - aber dann werdet ihr belohnt und wie !!!
PS: Unbedingt müßt ihr auch nach dem Höhlendive mit zwischenzeitlichen auftauchen in einer Grotte/Höhle nachfragen - wirklich ein Highlight für sich !!!

eundlichkeit bis hin zum Deko-Bier bzw. Deko-Saft ist alles bestens !  

Lanta without diving
Abseits vom tauchen hat diese doch nicht so kleine Insel, die aus 2 Teilen besteht auch ne Menge zu bieten. Mehrere nach Norden hin liegende Strände wie z. B. Long-Beach, ideal für Backpacker laden zum erkunden und relaxen ein.

Merkbar ist das die Infrastruktur von Strand zu Strand immer mehr nachläßt, aber das vermisst man eigentlich nicht wirklich.

Von daher, Moped für ein paar Baht leihen und ab, Achtung die Straßen sind als solche nicht erkennbar und lediglich als Feldwege zu bezeichnen ! Anfänger sollten hier äußerst vorsichtig fahren und auch schon Profis sind im Sand stecken geblieben - aber keine Gefahr, einfach nur Fun.
Inmitten der Insel soll ein Wasserfall sein, der allerdings im Winter (Trockenzeit) für uns nicht auffindbar war, wahrscheinlich läßt der sich nur während des Monsums blicken !

Hoteltip

Unser Hoteltip ist ganz klar das D.R. Lanta Resort, das ruhig am Hauptstrand Klong Dhao liegt. Dieses Resort liegt noch mit am nächsten zur deutschen Tauchbasis in Saladan und man wird auch hier von Captain PA zu den Tauchausfahrten meist pünktlich abgeholt.
Die Zimmer sind ALLE neu, da Anlage knapp 3 Jahre alt it und dementsprechend auf den neuesten Stand.
 

Wir haben uns zudem den unten abgebildeten Deluxe-Bungalow für umgerechnet 20 Euro/Tag/Person gegönnt und hatten die exklusivste Lage direkt am Pool (VIP Bungalow Nummer 2 - fragt nach ) und von daher das Gefühl aufgrund der überschaubaren Gästezahl alleine den Pool für uns zu verzeichnen - traumhaft.
Alle anderen Hotelanlagen sind aber auch o.K., allerdings etwas älter und haben nicht so eine schön gepflegte Gartenanlage.

PS: Der Koch des D.R. Lanta ist von vielen Resort-Küchen der Insel umworben aber erfolgreich vom D.R. Lanta eingekauft worden.
Spitzenküche vom feinsten, was auch viele Gäste abends zu diesem Resort hinzieht.

Fotogalerie: bitte auf ein beliebiges Foto klicken, danach könnt ihr Euch durchzappen !

[Traumtauchziele] [Thailand] [Phuket/NaiYang] [Phuket/Naithon] [Koh Racha] [Koh Lanta] [Koh Hai] [Ko Yao] [Krabi] [Kho Phi Phi] [Koh Samui] [Khao Lak & Similans] [Bangkok] [Koh Payam] [Koh Phangnan] [Had Yao] [Koh Tao] [Koh Lone] [Koh Mook] [Kambodscha] [Koh Kradan] [Malediven] [Seychellen] [Ägypten] [Südsee] [Indonesien] [Malaysia] [Karibik] [VAE/Oman] [USA] [Singapur] [Vietnam] [Philippinen] [Tauchbasen] [Hotels] [Anreisetips] [Kontakt] [Ueber uns] [Englisch Version] [NaiYang_Guesthouse]