Besucher-No:

Aktualisiert

08/09/17 

index_english

Da es um Bali nur eingeschränkte Tauchmöglichkeiten gibt (entweder im Süden/Westen mehr für Fortgeschrittenen oder im Norden Nähe Menjangan mit großer Anfahrt) fahren viele Tauchbasen gerade von Lombok oder dem Osten Balis`s aus täglich zu den Gili Inseln.
Aber wenn schon tauchen auf Bali dann bietet sich der Osten Bali´s  Padang Bai an - hier sind sehr schöne Tauchgebiete meist vor der Haustür. Leider bietet der Ort nicht die schönsten Strände an, da es doch der Ferry Hot Spot von Bali ist, wo zig Fahrten täglich zu den Lombok´s Gilis und anderen östlichen Inseln abfahren. Die meisten landen hier für einen kurzen Stop Over um am nächsten Tag Richtung Gili´s zu starten (gute Fähren sind Ocean Water Express oder Gili Gili). Wenn man hier für ein paar Tage dennoch zum tauchen verweilt ist man im Padang Bay Beach Resort gut aufgehoben, immer an jedem Resort angeschlossen sind quasi alle zahlreichen Tauchbasen, am Padang Bai Beach Resort ist man schon deshalb schon bestens versorgt (Absolut Scuba) durch dem zum Resort gehörigen sehr tiefen Tauchpool - bestens für Ausbildungen. Die Anlage ist ganz ordentlich mit wie gesagt schönen Pool und Swim-In-Bar.

Wer Bali neben dem tauchen für den kulturellen Wert besucht (z.B. Ubud und seine tollen Reisterassen) sollte dann ggf hier die Villa Orchid besuchen - tolle 2 persönliche Bungalows mitten in den Reisterassen: Nette Bar in Ubud am Abend “OOOPS” mit 3 x wöchentlicher LiveBand für die Abwechslung von zu viel Kultur...

Nun aber zu den Gilis - hier erstmal Gilt T:

Wer Bali nur als Sprungbrett zum tauchen nimmt sollte vorher entscheiden was er will:  Gili Air und Gili Trawangan sind am meisten touristisch entwickelt. (Gili Meno aber auch langsam touristisch im Aufbau oder halt besser ausgedrückt: ein neues Tauchparadiesinselchen), Alle Inseln haben (noch) keine Motorbikes und als Fortbewegungsmittel dienen nur die urigen Pferdekarren (Horse-Car-Mafia). Passt auch absolut ins Bild dieser noch ursprünglichen Inseln, die noch ein wenig Backpackerflair aufkommen lassen.

Wer dann abends auch mal richtig Party an einer der zahlreichen Bars machen will, ist auf Trawangang perfekt untergebracht, also “ here we are” schon die Ankunft im türkisfarbenen kristallklaren Wasser an schneeweisen Strand läßt Strandanbeter und natürlich Taucherherzen höher schlagen !

Mittlerweile haben sich auf Trawangan neben (auch deutsche) zahlreichen Tauchbasen auch genügend sehr gute Bungalowanlagen und Resorts angesiedelt, die teilweise auch gehobenen Ansprüchen entsprechen. Sehr empfehlen kann ich daher die MANTA Diving Bungalows die, wie der Name schon sagt, an der namensgleichen Basis angeschlossen ist und neue im balinisesichen Stil errichtet Bungalows haben mit A/C, eigener Terrasse, unvergleichlicher Aussendusche und einer tollen Gartenanlage zu angenehmen Preisen: (10 % Rabatt auf die offiziellen Preise wenn ihr auch dort tauchen solltet).
Leider wurde hier in den letzten Jahren derart viel verbaut so das man am Strand schwer ein uriges Plätzchen finden kann - hier legen halt alle Fähren und Boote an. Vorteil: die Partyhotspots liegen direkt vor der Tür (Education Bar direkt nebenan - seeeeeeeeeeeehr laut am Abend).

Direkt auch am Strand gelegen ist die große und mit allen Komfort versehene Tauchbasis der Mantas, die Ihre Gäste mehrmals täglich mit einem der zahlreichen Boote zu den nahe gelegenen Spots fährt. Beachdives sind Dank der Lage auch möglich - aber wohl eher für Ausbildungen gedacht. Zwar sieht die Koordination nach Massentauchen aus, da doch oft vielen Gäste am auf- oder abrödeln sind, allerdings relativiert sich das schnell auf den Booten und auch im Wasser, da man doch meist nie mit mehr als 4 Peoples im Team taucht. Tauchpreise auf indonesisches Preiswertniveau. (35 US Dollar)
Die Dives ansich haben große Vielfalt mit besonders fast Turtle-Garantie; und Chancen auf Hai und Co. Die restlichen Highlights sind bis komischerweise auf den Namensgeber der Basis - sprich Manta - fast immer vertreten !

Wassertemperaturtechnisch liegts immer um die 27-30 Grad und der riesen Vorteil gegenüber anderen Asientauchdestinationen: Man kann fast ganzjährig sicher sein auch tauchen zu können und top-Sichtweiten über 30 Meter zu haben. Kleines Manko: Durch die Dynamitfischerei & Coral-Bleeching ist die Korallenwelt noch nicht die Alte und z.B. wieder in dem Zustand wie Thailand , aber wer mehr Wert auf Fisch & Co legt wird begeistert sein von diesem zahlreichen Top-Spots und das - so wenn man will - direkt vor der Haustür.

Wer den Trubel vom Osten Trawangan entfliehen will sollte sich Richtung Norden bewegen, hier ist das “alte” Trawangan noch zu finden, ein paar Bars und Restaurants, nette Resort und auch tauchen vor der Haustür. Empfehlsnwert ist hier das Wilson´s Retreat Resort mit chilliger Atmospähre am Abend beim Sundowner in der Karma Kayak Bar. Fast nebenan sind die Lutwana Divers - eine doch sehr grosse Basis die aber den Hotspot von    Gilt T - dem HALIK (perfekter Driftdive)- direkt vor der Tür hat. Leider hier ein bisschen unpersönlich aber zum tauchen kann man auf den Gili´s ja kaum was falsch machen.

Die Anreise zu den Gili`s erfolgt entweder über Bali mit der Fähre, oder mit IAT einen urigen indonesischen Kleinflieger von Bali nach Lombok - Alternativ auch Merpati (oder halt direkt ein paar x wöchentlich direkt mit Silkair von Singapore nach Mataram auf Lombock) mit immer anschliessenden Fähr/Bootstransfer, der überall auf Bali und Lombock zu buchen ist. Airasia fliegt ebenfalls ab KUL oder SIN regelmäßig Denpasar und Lombok an.

An abendlichen Alternativen bieten sich auf Gili T. mittlerweile unzähligeg Bars an, wovon besonders die TIR NA NOG Bar (bietet auch Zimmer an) teilweise bis in die frühen Morgenstunden (bis auf den Ramada Monat) die unasphaltierte Strandstrasse in eine Tanzfläche verwandelt ! Ein weitere Top Lokation und absolut zum chillen am Tag und beim Sundwon angesagt ist die “Horizontal” Club mit stylischer Aufmachung (leichtes Ibiza-Feeling)-getreu nach dem Motto: “what´s your favorite position ?” = Horizontal

Ein Tip noch & Aufpassen wer will!!! vor Magic Mushrooms die hier mal ein jeder Ecke angeboten werden, scheinbar eine harmloser Partybeschleuniger - die Wirkung und Dosierung wurde aber sehr sehr unterschiedlich dargestellt ! Take care !!

Nun zu der ruhigen Alternative - Gili Meno

Diese Insel hat noch alten Backpackerflair - 2 x täglich geht ne Public Fähre von Trawangan aus oder halt nen Fischerbott mieten für den 5 Minuten Hüpfer.
Hier ist wirklich noch der Hund begraben, bis auf ein paar Bars die sich auf der Ostseite der Insel tummeln ist sonst fast maledivisches Flair, wo die Restaurants meist um 9-12pm Feierabend haben. Hier an der  Westseite der Insel, wo es noch richtig ruhig ist gibt´s aber eine Unterkunft vom Feinsten - die Shak58 Bungalows - 2 große private Zimmer mit eigenen Gazebos. Das Shak58 hat sogar so ein luxeriöses Gazebo das man sein eigenes Zimmer garnicht mehr braucht - neben dem Schlafraum, ein eigenes Gebäude zum duschen/Toilette, daneben das riesige eigene Gazebo wo morgens auch das Frühstück gereicht wird und zudem noch ein kleines exclusives Gazebo am Strand.
Also wer Luxus aber ursprünglich im Paradies will der ist hier richtig beim australischen Inhaber Callie.
 
Von hier aus sind´s ca. 600 Meter zu den Divine Divers. - perfekt organisierte kleine Basis mit sehr persönlichen mehrsprachigen Service. Liegt direkt am Beach - alles wird organisiert bis hin zum Pullen schleppen auf die Boote. Direkt vorgelagert ist die WeBe Bar, wo man sich zum Debriefing trifft oder am Abend einen der genialsten Sonnenuntergänge beim Bintang oder Cocktail geniessen kann. Ergo kann ich diese Basis als Top Lokation auf der Insel mit sehr privaten Ambiente empfehlen.
Auf der gegenüberliegende Seite von Meno ist schon ein wenig mehr los, ein paar nette Resorts und viele Restaurants - es wird doch schon viel gebaut und es hat eine kleine Promendae um den Ferry Pier rum mit diversen Shops und 2 weiteren Tauchbasen - hat dort das Flair wie auf Gili T 10 Jahre her.

Ankunft mit Gili Gili Speedboat

Blick aus Taxi

Gazebo Shak58

Gazebo Shak58

Duschraum Shak58

An der WeBe Bar

CIMG1353

CIMG1354

WeBe´s

Beachgazebo Shak

CIMG1367

BeachBar Nähe Shak´s

Divine Diver

Bad Shak´s

Speisesall Gazebo 58er

BeachGazebo

Breakfast ;-)

Meno Hauptstrasse

Divine Divers Meno

BoatTaxi

Shuttle zwischen Meno und Trawangan

Wilson´s Retreat Bungalow

Sundowner Gilt T

The Beach House Restaurant

Horizontal Bar

Wilson´s Retreat

Sundowner am KarmaKayak

Lutwala Diver

IQ Diver

Norden Gilit T

Blick auf Meno von Gili T

Beach am Wilson´s

Indoor Restraunt Wilson´s

Bintanglieferung

"Taxi" ;-)

[Traumtauchziele] [Thailand] [Malediven] [Seychellen] [Ägypten] [Südsee] [Indonesien] [Bali] [Lombok] [Sulawesi Bunaken] [Sulawesi Blue Bay] [Gili Trawangan & Gili Meno] [Malaysia] [Karibik] [VAE/Oman] [USA] [Singapur] [Vietnam] [Philippinen] [Tauchbasen] [Hotels] [Anreisetips] [Kontakt] [Ueber uns] [Englisch Version] [NaiYang_Guesthouse]